Headerpic 5 „Geschichte Feldkirchs“

Die Geschichte Feldkirchs

Die Landwirtschaft und speziell der Kartoffelanbau hat in Feldkirch eine sehr lange Tradition. Obwohl das kleine Dorf nicht einmal eintausend Einwohner zählt, befinden sich im Ort noch etwa zehn Vollerwerbsbetriebe.

Das Wahrzeichen des Dorfes ist der Kirchturm, der bereits zur Zeit der Römer Teil einer Befestigungsanlage war. Im Jahre 1160 erscheint der Name Veltkilcha erstmals in Dokumenten. Um 1475 sind es 10 Herdstätten, d.h. 10 Familien, die sich um die „Kirche auf dem Feld“ niedergelassen haben.

Während des Dreißigjährigen Krieges (1618–48) wurden das Dorf und die Kirche vollständig zerstört. Im Jahre 1690 begann der Umbau des Wessenbergischen Schlosses. Es erhielt weitgehend seine heutige Gestalt. Im Jahre 1866 endet die Präsenz der Wessenberger in Feldkirch. Seit dieser Zeit wechselte das Schloss häufig seine Besitzer. 1899 kam der Bürgermeister Heinrich Rinderle in den Besitz des Schlosses. Großzügig verteilte er die Felder an die Bauern der Gemeinde.

Im Jahre 1960 konnte die umfassende Restaurierung der Martinskirche abgeschlossen werden. 1964 feierten die Feldkircher den Neubau der Wessenbergschule. 10 Jahre später weihte man den Martinskindergarten ein. In diesem Jahr fand auch die Eingemeindung nach Hartheim statt. Im Jahre 2011 feiert die Gemeinde das 1250-jährige Bestehen Feldkirchs. Im selben Jahr wird auch die neue Seltenbachhalle eingeweiht.

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Hartheim_am_Rhein

Die Kirche von Feldkirch

Impressum

Fallerhof Feldkirch

Kartoffeln und Zwiebeln

Wilhelm Faller GbR
Dorfstraße 28a
79258 Hartheim-Feldkirch
Deutschland

Telefon: 07633 14 308

E-Mail: info@fallerhof-feldkirch.de

Internet: www.fallerhof-feldkirch.de

Steuernummer: 12041/14252

Alle verwendeten Inhalte, Bilder und Grafiken sowie das Layout dieser Websites unterliegen dem Urheberrecht. Die unerlaubte Verwendung, Reproduktion oder Weitergabe einzelner Inhalte oder kompletter Websites ist untersagt. Dies gilt ebenso für die unerlaubte Einbindung einzelner Inhalte oder kompletter Websites auf Websites anderer Betreiber. Alle Rechte vorbehalten. Sofern eine ausdrückliche Erlaubnis zur Verlinkung von anderen Anbietern erteilt wird, müssen unsere Websites alleiniger Bestandteil des Navigationsfensters sein. Die Informationen dürfen dann nicht verändert oder verfälscht werden.